Newsdetails

European Energy Exchange AG
Augustusplatz 9
04109 Leipzig
Germany

Tel.: +49/341/21 56-0
Fax: +49/341/21 56-109
eMail: info@eex.com
Internet: www.eex.com

Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen), Zur Hauptnavigation, Zur Suche, Zu zusätzlicher Information (Inhalte überspringen)
Suche

Seitenbereich

Inhalt

Hauptnavigation

« zurück zur Übersicht

Aktualisierte Daten und Neuberechnung der Abdeckungsgrade (QI/2012)

16.02.2012

Aktualisierte Daten und Neuberechnung der Abdeckungsgrade (QI/2012): Die Übertragungsnetzbetreiber aus Deutschland und Österreich haben am 15/16. Februar die installierten Leistungen für Wind- und Solarenergieanlagen im gesetzlichen Bereich der Transparenzplattform aktualisiert. Gleichzeitig wurden auch einzelne Werte für konventionelle Anlagen kleiner 100 MW in den Regelzonen 50Hertz, Amprion und APG aufgrund neu vorliegender Daten angepasst.
Die installierte Leistung für Windenergie steigt damit gegenüber dem 15. November 2011 von 27.547 MW auf 28.932 in Deutschland sowie von 1.002 MW auf 1.145 MW in Österreich. Die installierte Kapazität für Photovoltaik nimmt zu von 19.760 MW auf 22.040 MW in Deutschland sowie von 77 MW auf 105 MW in Österreich.

Über die gesetzliche Pflicht hinausgehend werden die installierten Kapazitäten für Wind- und Solarenergie künftig vierteljährlich am 15. Februar, 15. Mai, 15. August und 15. November durch die Übertragungsnetzbetreiber aktualisiert und nach Erhalt aller Meldungen von der EEX veröffentlicht. Die veröffentlichten Werte basieren dabei auf den Daten, die den Übertragungsnetzbetreibern jeweils zu diesen Zeitpunkten vorliegen. Mit der höheren Aktualisierungsfrequenz beabsichtigen die Übertragungsnetzbetreiber und die EEX zu einer weiteren Verbesserung der Transparenz über den Energiemix in Deutschland und Österreich beizutragen.

Aufgrund der Aktualisierung steigt der Abdeckungsgrad im gesetzlichen Bereich für Deutschland von 94,56 auf 94,73 Prozent und beträgt für Österreich weiterhin 100,00 Prozent. Der Abdeckungsgrad wird generell als Verhältnis der auf die Plattform gemeldeten installierten Kapazitäten (Meldedaten) und der Summe der tatsächlichen installierten Kapazität ermittelt. Für das gemeinsame deutsch-österreichische Marktgebiet beträgt er im gesetzlichen Bereich aktuell 95,27 Prozent (95,12 Prozent).

Der Berechnung der Abdeckungsgrade liegen folgende Werte (MW) zugrunde.

DoC_DE_2012.jpg